Menü
Menü
Fischerhaus

Der Wandaufbau bei FischerHaus:

Die ThermoPlus-Außenwand

  1. 12,5 mm Gipsbauplatte
  2. 12,5 mm Hartgipsplatte „Diamant X“
  3. 0,2 mm Dampfbremse
  4. 200 mm Riegelwerk ausgefacht mit 200 mm mineralischer „Ecose“-Dämmung WLG 035
  5. 12,5 mm Hartgipsplatte „Diamant X“
  6. 100 mm Wärmedämmverbundsystem WLG 032
  7. organisch gebundener, atmungsfähiger, durchgefärbter Edelputz in ca. 100 verschiedenen Farbtönen

U-Wert: 0,11 W/m²K im Gefach

Der Wandaufbau bei FischerHaus

Die Öko-Therm-Außenwand

Sto-Speedlamelle Typ II

Wärmedämmplatte aus Mineralwolle nach EN 13162

Anwendung

  • außen
  • als Dämmplatte in Wärmedämm-Verbundsystemen
  • Befestigung geklebt oder geklebt-gedübelt
  • nicht geeignet im Sockelbereich und im Erdreich

Eigenschaften

  • Nennwert der Wärmeleitfähigkeit λD: 0,040 W/m*K)
  • Brandklasse A1 nach EN 13501-1
  • Schmelzpunkt > +1.000 °C
  • hohe Abreißfestigkeit (≥ 80 kN/m2) durch senkrecht stehende Fasern
  • beidseitig vorbeschichtet (wenn bei der Lamelle eine Produktseite mit beschichtungsfreien Streifen vorliegt, ist diese Seite als Klebeseite zu verwenden)

Hinweise

Bemessungswert der Wärmeleitfähigkeit λ: 0,041 W/(m*K)

Format/Größe

120 × 20 cm

Warum Speedlamelle?

  • hohe Akzeptanz von Steinwolle als Dämmstoff
  • unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit
  • Stein, ein nachhaltiger Rohstoff
  • wir bleiben im gleichen Putzsystem
  • kein Verdübeln der Dämmplatten

U-Wert Wand 0,13 W/m²K

Unterschied zur ThermoPlus-Außenwand

  • im Sockelbereich Hartschaumplatte notwendig
  • kleinformatige Dämmplatten 120 × 20 cm
  • 100 mm  Speedlamelle WLG 041
  • 200 mm mineralische Ecose-Dämmung WLG 032

STO Speedlamelle

STO Speedlamelle

Exklusivpartner von: Partnerlogo Panntum
Premiumpartner:
Logo Graseck Logo Prevent Logo RivieraPool Logo Muenchner Golf Bosiljanoff Immobilien